Ich habe nicht genug Geld, um an der Börse zu investieren! Oder vielleicht doch?

Veröffentlicht am Kategorisiert in Börsenmythen, Investieren an der Börse

In Teil 2 meiner Artikelserie zu Börsenmythen gehe ich heute der Frage nach, ob es wirklich stimmt, dass man viel Geld braucht, um an der Börse zu investieren. Aber stimmt das überhaupt?

Die Antwort ist ganz einfach: du kannst ab 1€ an der Börse investieren. Es kann also eigentlich fast nicht sein, dass du nicht genug Geld hast.

Wir leben in einem Zeitalter von Onlinebanken und -depots und zumindest in Deutschland ist es möglich, auch mit kleinen Beträgen und teils sogar kostenfreien Sparpläne Geld an der Börse zu investieren. Ich kenne natürlich nicht alle Konditionen von allen Depotbanken, aber da ich (bzw. wir als Familie) mehrere Depots bei verschiedenen Banken haben, kenne ich zumindest dort die aktuellen Konditionen:

  • Bei Trade Republic kosten Sparpläne keine Gebühren. Ab 10€ kann man dort via Sparplan an der Börse investieren.
  • Bei der ING liegt die Mindestsumme für einen Sparplan sogar nur bei 1€, auch hier ist die Ausführung von Sparplänen kostenfrei.
  • Bei der Comdirect beträgt die Mindest-Sparplansumme 25€, die Gebühr beträgt 1,5% von der investierten Summe.

Es gibt wie gesagt noch andere Anbieter mit verschiedenen Preismodellen, aber die kenne ich nicht gut genug, um darüber kompetent Auskunft geben zu können.

Du siehst also, du kannst auch mit kleinen Beträgen jederzeit an der Börse investieren. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, jeder der nicht soviel Geld hat, sollte dringend an der Börse investieren.

Exkurs: Zinseszinseffekt

Dank des Zinseszinseffekts kann man auch mit kleinen Beträgen und entsprechend langem Zeihorizont sein Geld vermehren. Und da du diesen Artikel liest, gehe ich davon aus, dass du mit dem Internet vertraut bist und sicher auch mit einem günstigen Onlinedepot zurechtkommen würdest.

Kleines Beispiel gefällig, wieviel auch kleine Beträge ausmachen können? Aber gern!

Nehmen wir an, du investierst über 20 Jahre lang jeden Monat 25€ in einen breit gestreuten ETF. 6% Rendite sind bei so einem Investment durchaus realistisch. Pro Jahr zahlst du 300€ ein, was nach 20 Jahren Einzahlungen von insgesamt 6.000€ macht.

Die folgende Grafik veranschaulicht gut, was aus diesen kleinen Beträgen werden kann:

Quelle: etf-sparplanrechner.de

Nach 20 Jahren hast du fast 12.000€, dein eingesetztes Kapital hat sich also nahezu verdoppelt (Steuern und Entwertung des Geldes durch Inflation sind hier nicht berücksichtigt). Ist das nicht faszinierend?

Glaubst du auch nach Lesen des Artikels noch, dass du nicht genug Geld hast, um an der Börse zu investieren? Oder gibt es etwas anderes, was dich davon abhält und was ich mir in einem Artikel anschauen kann? Lass es mich gern in den Kommentaren wissen.

Das hat dir gefallen? Vielleicht hast du dich auch selbst wiedererkannt? Dann kannst du hier weiterlesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner