Monatsrückblick August – September 2023: Kurztrip zur Ostsee, Blick ins Depot und Zwischenstand der Jahresziele 2023

Veröffentlicht am Kategorisiert in Rückblicke

Wir feiern jedes Jahr im August unseren Hochzeitstag, dieses Jahr schon den fünften. Die Zeit vergeht. Und diesmal war es unser erster Hochzeitstag mit Mr. Mini Coasting to FIRE. Da war es doch eine gute Gelegenheit, nochmal schnell ans Meer zu fahren und dort zu feiern. Aber niemand kann ja immer nur feiern, also haben wir auch rangeklotzt. Die Wohnung ist jetzt kindersicher und die Küche endlich renoviert. Außerdem werfen wir in diesem Monatsrückblick wie immer einen Blick in unser Depot und auch darauf, wie es mit der Erfüllung der Jahresziele für 2023 aussieht.

Kurztrip zur Ostsee zum 5. Hochzeitstag

Wie man auch in meinen Fun facts lesen kann, liebe ich das Meer. Ich kann mich am Meer am besten entspannen und der Blick auf´s Wasser beruhigt mich sofort. Und da die Ostsee zum Glück nicht allzu weit von Berlin entfernt ist und ich mal eine zeitlang in Rostock gewohnt hab (noch so ein Fun Fact….), ist Warnemünde quasi unser persönlicher Haus-Strand.

Familie Coasting to FIRE im Kurzurlaub an der Ostsee, hier in Graal-Müritz

Und da Mr. Coasting to FIRE und ich uns vor 5 Jahren am Strand das Ja-Wort gegeben haben, wollten wir unseren Hochzeitstag auch dieses Jahr wieder am Strand verbringen. Wir hatten uns erst im Juni entschieden, doch noch ein zweites Mal dieses Jahr an die Ostsee zu fahren (das erste Mal waren wir im Mai an der Ostsee), dementsprechend waren die meisten Unterkünfte schon weg und die, die direkt in Warnemünde noch buchbar waren, waren unverschämt teuer.

Am Ende habe ich ein tolles Apartment-Hotel in Rostock gefunden, was noch einigermassen bezahlbar war. Die Ausstattung des Apartments war super, insbesondere der Fahrstuhl von der Tiefgarage direkt ins jeweilige Stockwerk war ein echtes Highlight! Wir konnten mit dem Kinderwagen barrierefrei bis ins Apartment fahren. Was für eine tolle Abwechslung, wenn man normalerweise im 4. Stock ohne Fahrstuhl wohnt…

Als die Rezeption beim Checkin gehört hat, dass wir anläßlich unseres Hochzeitstags da sind, haben wir an „unserem Tag“ diese tolle kleine Aufmerksamkeit vom Hotel bekommen.

Das Wetter spielte auch mit und die Sonne schien. Mir persönlich war es ja zu kalt zum Baden, aber Mr. Coasting to FIRE hat es gewagt und sich in die kalten Ostsee-Fluten gestürzt.

So hat sich unser Depot im August und September entwickelt

Per 30.09..2023 sahen die Zahlen für unser Coasting to FIRE-Depot wie folgt aus (alle Zahlen YTD, also seit 01.01.2023):

  • Entwicklung für das Gesamtdepot: 21,9%
  • Entwicklung für den Core-Anteil: 16,0%
  • Entwicklung für den Satellit-Anteil: 33,6%

Zum Vergleich: Die Entwicklung des MSCI World anhand des Amundi MSCI World ETF (thesaurierend, in Euro, WKN: A2H59Q) betrug im gleichen Zeitraum 12,02% (YTD).

Einen aktuellen Blick in mein Depot bekommst du jederzeit via meinem Getquin-Profil.

Neuigkeiten von Coasting to FIRE direkt in deinen Posteingang? 📫 Abonniere hier meinen Newsletter.

Umbaumassnahmen in der Wohnung

Nachdem ich nun schon seit 8 Jahren in meiner Wohnung wohne, fünf davon zusammen mit Mr. Coasting to FIRE, war es allerhöchste Zeit, endlich die Küche zu renovieren. Mich hatte es etwas vor diesem Projekt gegruselt, schließlich braucht man die Küche mehrmals täglich, insbesondere wenn man ein 8 Monate altes Baby hat. Aber noch länger warten war einfach keine Option, also haben wir Ende September endlich losgelegt.

Dank guter Planung und Vorbereitung haben wir die Küchenrenovierung in 2,5 Tagen über die Bühne gebracht. Und den halben Tag brauchten wir eigentlich auch nur, weil uns Sonntag Abend plötzlich die Tapete ausging. Da kann man am Sonntag Abend selbst in Berlin dann nichts mehr machen.

Wenn man schon nicht unter Palmen wohnt, kann man doch wenigstens welche in der Küche haben, oder?

Ansonsten haben wir die Wohnung auch noch kindersicher gemacht. Weil: unser Mini ist inzwischen mobil und robbt fleissig durch die Wohnung und erkundet sein Zuhause. Also hieß es, Regale fest mit der Wand zu verschrauben, Schutzstecker in die Steckdosen und alles wegräumen, was Mr. Mini Coasting to FIRE nicht in die Finger bzw. in den Mund bekommen soll.

Außerdem war Mr. Mini Coasting to FIRE inzwischen zu klein für sein Beistellbett. Also haben wir das „große“ Kinderbett zu uns ins Schlafzimmer geholt, so dass er dort schlafen kann und keine Gefahr besteht, dass er aus dem Bett fällt.

Da das Bett leider nicht im Ganzen durch die recht kleine Kinderzimmertür passte, hieß es also, das Bett einmal im Kinderzimmer auseinander- und im Schlafzimmer wieder aufzubauen. Vorher mußten wir auch noch das Schlafzimmer umräumen, so dass das große Kinderbett dort noch mit reinpasst.

Zwischenstand für meine Jahresziele 2023

Im Jahresrückblick 2022 habe ich auch einen Ausblick auf 2023 gewagt und Ziele für 2023 definiert. Drei Viertel des Jahres 2023 sind nun schon um und so steht es um meine Jahresziele:

  • Elternzeit: Ich bin immernoch in Elternzeit und werde auch wie ursprünglich geplant 1 ganzes Jahr mit Mr. Mini Coasting to FIRE zuhause verbringen. Ziel erfüllt!
  • Blog: Ich hatte mir vorgenommen, 1-2 Blogartikel pro Monat zu bloggen. Bis Ende September sind in 9 Monaten insgesamt 14 Blogartikel erschienen. Ziel erfüllt.
  • Reisen: Wir waren bisher zweimal an der Ostsee und fliegen im Oktober für 1 Woche nach Mallorca. Nach Kuba werden wir dieses Jahr nicht mehr fliegen, aber der Familienbesuch findet im Januar 2024 statt. Wie vermutet habe ich es im April nicht nach Stuttgart zum Treffen meiner Blogger-Community The Content Society geschafft. Leider ist es auch nicht zu dem geplanten Treffen meines Fotoprojektes 52Frames gekommen, das planen wir nun nochmal für Sommer 2024. Ziel teilweise erfüllt.
  • Verschönerungsmassnahmen Wohnung: Die Küche ist endlich renoviert. Den Kühlschrank werden wir dieses Jahr nicht mehr ersetzen, zumindest nicht solange er noch funktioniert. Die Familienerbstück-Truhe werde ich dieses Jahr auch nicht mehr streichen. Ziel teilweise erfüllt.

Das war sonst noch im August und September los

  • Erster Besuch von einer Freundin mit Kind für ein paar Tage: es war viel entspannter als gedacht, trotz Regentag.
  • Mr. Coasting to FIRE hat sich auf Arbeit den linken Mittelfinger gebrochen…autsch!
  • Es hatte sich über die letzten Monate eine Menge Babykleidung angesammelt, unter anderem weil unser Mini echt schnell wächst und recht groß für sein Alter ist. Es stand also eine Ausmist-Aktion an, die ich erfolgreich bewältigt hab.
  • Als frühere Marathon-Läuferin habe ich es mir natürlich auch dieses Jahr nicht nehmen lassen, beim diesjährigen Berlin-Marathon selbst an der Strecke zu stehen und sowohl die Profis als auch die Hobbyläufer fleissig anzufeuern.
  • Ein besonderes Highlight war für mich der Besuch des Festivals der Riesendrachen, das seit 10 Jahren jedes Jahr auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof stattfindet.
Festival der Riesendrachen 2023 auf dem Tempelhofer Feld: Auch wenn wir nicht genug Wind hatten, um die ganz großen 47m-Drachen fliegen zu sehen…beeindruckend groß waren die restlichen Drachen trotzdem.

Das habe ich im August und September gebloggt

Ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt, ist das Thema Notgroschen. Daher nun endlich auch ein Artikel hierzu:

Es war mal wieder Zeit für ein neues Interview, diesmal mit Steuerberaterin Bettina Kuhn:

Und wie immer gab es natürlich auch diesmal wieder einen Monatsrückblick, in dem Fall für die Monate Juni und Juli 2023:

Lust auf mehr? Dann lies mal das hier ⬇️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner